Hinweise zur Datenverarbeitung für „bilim“ Kursteilnehmer*innen

1.Name und Kontaktdaten der für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie der betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Die­se Daten­schutz­hin­wei­se gel­ten für die Daten­ver­ar­bei­tung durch:
bilim Integrationskurse
Schiff­be­ker Weg 18
22111 Hamburg
Tele­fon: 040-35564713 oder 040-67957211
info@bilim-integrationskurse.de
Ver­ant­wort­lich für den Daten­schutz ist Frau Behi­ce Aykurt
Tele­fon und E-Mail wie oben

2.Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wir erhe­ben, ver­ar­bei­ten und nut­zen fol­gen­de Informationen:
· Anre­de, Vor­na­me, Nachname
· eine gül­ti­ge E-Mail-Adresse
· Anschrift
· Geburtsdatum
· Tele­fon­num­mer (Fest­netz und/oder Mobilfunk)
· Pass -bzw. Ausweisnummer
· Personenkennziffer
· Fehlzeiten
· Ärzt­li­che Atteste
· Geburts­ort und Muttersprache
· Testergebnisse
· Kontodetails

Die Erhe­bung und Ver­ar­bei­tung die­ser Daten die­nen dem Zweck, Sie in der sprach­li­chen Inte­gra­ti­on zu unter­stüt­zen. Wir erhe­ben sie zum Zwe­cke der
· Anmel­dung zur Teil­nah­me an einem Integrationskurs
· Erstel­lung von Anträ­gen auf Zulas­sung zu einem Integrationskurs

· Erstel­lung von Anträ­gen zur Wie­der­ho­lung von maxi­mal 300 Unter­richts­ein­hei­ten des
Integrationskurses
• Erstel­lung von Antrag auf Befrei­ung vom Kos­ten­bei­trag zum Integrationskurs
• Erstel­lung von Anträ­gen auf Gewäh­rung eines Zuschus­ses zu den Fahrtkosten
• Erstel­lung von Anträ­gen auf 50% des Kos­ten­bei­tra­ges zum Integrationskurs
• Über­wei­sung von geneh­mig­ten Fahrt­kos­ten an Sie als Teilnehmer
• zur Kor­re­spon­denz mit Ihnen
• Mel­dung von Fehlzeiten
• Abrech­nung der Kurse
• Anmel­dung der Teilnehmer*innen zur Prüfung

2.1 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Daten­ver­ar­bei­tung ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genann­ten Zwe­cken - für die ange­mes­se­ne Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung des Ver­tra­ges und für die beid­sei­ti­ge Erfül­lung von Ver­pflich­tun­gen erforderlich.
Mit Ihrer Anmel­dung bei uns geben Sie eine Ein­wil­li­gung gem. Art 6 Abs.1 lit.a DSGVO ab.

2.2 Daten­lö­schung und Speicherdauer

Die Löschung von Name, Vor­na­me und Geburts­da­tum erfolgt spä­tes­tens nach zehn Jah­ren, alle ande­ren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den spä­tes­tens fünf Jah­re nach Abschluss des Inte­gra­ti­ons­kur­ses gelöscht (§ 8 Abs.6 IntV) es sei denn, dass wir nach Arti­kel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO auf­grund von steu­er­recht­li­chen Auf­be­wah­rungs- und Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten zu einer län­ge­ren Spei­che­rung ver­pflich­tet sind oder Sie in eine dar­über­hin­aus­ge­hen­de Spei­che­rung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein­ge­wil­ligt haben.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Über­mitt­lung Ihrer per­sön­li­chen Daten an Drit­te zu ande­ren als den im Fol­gen­den auf­ge­führ­ten Zwe­cken fin­det nicht statt.

A. Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge (BAMF)

Wir über­mit­teln dem BAMF die Daten Ihrer Anmel­dung, soweit dies für eine Fest­stel­lung der ord­nungs­ge­mä­ßen Kurs­teil­nah­me, die Aus­stel­lung der Beschei­ni­gung oder für die Abrech­nung erfor­der­lich ist.
Fol­gen­de Daten kön­nen dabei -zum Teil auch elek­tro­nisch- erho­ben, ver­ar­bei­tet und über­mit­telt werden:
• Name, Adres­se, Geburtsdatum
• Personenkennziffer
• Ergeb­nis des evtl. durch­ge­führ­ten Einstufungstests
• Pass- bzw. Ausweisnummer
• Fehlzeiten
• Kursabbrüche
• Ärzt­li­che Atteste
• Geburts­ort und Muttersprache
• Testergebnisse

B. Teil­nah­me­be­rech­ti­gung ertei­len­de Stel­le (Agen­tur Für Arbeit, Job Cen­ter, Ausländerbehörde)

Wir mel­den even­tu­el­le Kurs­ab­brü­che von Ihnen der die Teil­nah­me­be­rech­ti­gung ertei­len­den Stel­le. Die­se wird unver­züg­lich infor­miert, wenn auf­grund unre­gel­mä­ßi­ger Teil­nah­me ein erfolg­rei­cher Kurs­ab­schluss nicht mehr zu erwar­ten ist.

Fol­gen­de Daten kön­nen dabei -zum Teil auch elek­tro­nisch- erho­ben, ver­ar­bei­tet und über­mit­telt werden:
• Name, Adres­se, Geburtsdatum
• Personenkennziffer
• Fehlzeiten
• Kursabbrüche
• Ärzt­li­che Atteste
• Geburts­ort und Muttersprache
• Testergebnisse

C. Sprach­in­sti­tut Telc gGmbH

Zur Durch­füh­rung des Abschluss­tests wer­den fol­gen­de Daten zum Teil auch elek­tro­nisch erho­ben, ver­ar­bei­tet und übermittelt:

• Name, Adres­se, Geburtsdatum
• Pass- bzw. Ausweisnummer
• Geburts­ort und Muttersprache

D. TLA Trä­ger der Leis­tun­gen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Fol­gen­de Daten wer­den zum Teil auch elek­tro­nisch erho­ben, ver­ar­bei­tet und übermittelt:
• Name, Adres­se, Geburtsdatum
• Fehlzeiten
• Ärzt­li­che Atteste
• Geburts­ort und Muttersprache
• Testergebnisse

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:
·Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre ein­mal erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit gegen­über uns zu wider­ru­fen. Dies hat zur Fol­ge, dass wir die Daten­ver­ar­bei­tung, die auf die­ser Ein­wil­li­gung beruh­te, für die Zukunft nicht mehr fort­füh­ren dürfen;
· gemäß Art. 15 DSGVO Aus­kunft über Ihre von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Ins­be­son­de­re kön­nen Sie Aus­kunft Ober die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, die Kate­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten), die Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen Ihre Daten offen­ge­legt wur­den oder wer­den, die geplan­te Spei­cher­dau­er, das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wider­spruch, das Bestehen eines Beschwer­de­rechts, die Her­kunft ihrer Daten, sofern die­se nicht bei uns erho­ben wur­den, sowie über das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. aus­sa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu deren Ein­zel­hei­ten verlangen;
· gemäß Art. 16 DSGVO unver­züg­lich die Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen;
· gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist;
· gemäß Art. 18 DSGVO die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen bestrit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber deren Löschung ableh­nen und wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie jedoch die­se zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen oder sie gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben;
· gemäß Art. 20 DSGVO Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereitgestellt
haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu
erhal­ten oder die Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen und
· gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Auf­sichts­be­hör­de zu beschwe­ren. In der Regel
kön­nen Sie sich hier­für an die Auf­sichts­be­hör­de Ihres übli­chen Auf­ent­halts­or­tes oder Arbeits­plat­zes oder unse­rer Anschrift (oben 1.) wenden.

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­la­ge von berech­tig­ten Inter­es­sen gemäß Art. 6 Abs. I S. 1 lit. f DSGVO ver­ar­bei­tet wer­den, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­zu­le­gen, soweit dafür Grün­de vor­lie­gen, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on ergeben.
Möch­ten Sie von Ihrem Wider­spruchs­recht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@bilim-integrationskurse.de

bilim Inte­gra­ti­ons­kur­se
Schiff­be­ker Weg 18
22111 Hamburg-Billstedt

Tel.: (040) 67 95 72 11 oder (040) 35 56 47 13
E-Mail: info@bilim-integrationskurse.de

© 2019 – 2020 Copy­right bilim Integrationskurse.
Alle Rech­te vorbehalten.